FANDOM


Das Kampfsystem in Wailan läuft in Runden ab. Für jede Runde werden die hier aufgeführten Mechanismen der Treffer- und Schadensbestimmung neu ausgeführt bis eine Seite vernichtet ist.

Allgemeine GrundlageBearbeiten

Bedeutung von TreffernBearbeiten

Im Kampfsystem dreht es sich in erster Linie um Treffer. Jeder Treffer wird einer zufälligen feindlichen Einheit zugeordnet und richtet dort Schaden an. Wie viele Treffer es in einer Kampfrunde gibt, wird durch die Trefferwahrscheinlichkeit und Attackenzahl ermittelt. Eine hohe Anzahl von Attacken wirkt sich also auch positiv auf den gemachten Schaden aus. Jedoch bedeutet eine doppelt so hohe Attackenzahl nicht, dass man auch doppelt so viel Schaden macht.

TrefferwahrscheinlichkeitBearbeiten

Treffer werden durch Gegenüberstellen der Attribute Stärke und Rüstung wie auch Angriff und Parade berechnet. Der Paradewert wird zuvor jedoch durch die rel. Kopfzahl bzw. Furcht beeinflusst.

SchadenBearbeiten

Im Normalfall wird pro Treffer einer zufälligen, individuellen Einheit ein Schadenspunkt zugewiesen. Mit einer gewißen Wahrscheinlichkeit ist mit jedem Treffer auch ein Totschlag möglich. Klaffen die Vergleichswerte Stärke/Rüstung bzw. Angriff/Parade jedoch sehr weit auseinander, so wird mit Sicherheit ein Totschlag vollbracht. Dazu muss Stärke oder Angriff jedoch mehr als doppelt so hoch sein.

Schere-Stein-Papier ModellBearbeiten

Vereinfacht formuliert, handelt es sich beim Kampfsystem um ein Schere-Stein-Papier Modell.

Eliteeinheiten schlagen mittelmäßige EinheitenBearbeiten

Eliteeinheiten sind Einheiten auf sehr hohem Level mit ausgezeichneten Attributwerten. Jedoch sind sie wesentlich teurer im Unterhalt und viel länger in der Produktion, so dass diese starken Einheiten nur in relativ kleinen Truppen in Wailan umher laufen. Ihre relative Kopfanzahl ist dem entsprechend sehr gering.

Mittelmäßige Einheiten haben ein durchschnittliches Einheitenlevel, glänzen in keinerlei Hinsicht, sind dafür biliger, schneller produziert und somit in höheren Stückzahlen unterhaltbar. Ihre rel. Kopfanzahl ist ebenfalls durchschnittlich.

Treffen beide Einheitentypen aufeinander, so gewinnen die Eliteeinheiten mit Leichtigkeit, weil sie in jederlei Hinsicht besser sind. Die bloße Einheitenzahl der mittelmäßigen Einheiten, also die rel. Kopfanzahl, ist zwar größer, aber bei weitem nicht groß genug.

Mittelmäßge Einheiten schlagen MassenarmeenBearbeiten

Mittelmäßige Einheiten haben ein durchschnittliches Einheitenlevel, glänzen in keinerlei Hinsicht, sind dafür bilig, schnell produziert und somit in höheren Stückzahlen unterhaltbar. Ihre rel. Kopfanzahl ist ebenfalls durchschnittlich.

Massenarmeen sind von den bloßen Einheitenwerten die schlechtesten Armeen, aber auch die billigsten und - der Name sagt es schon - in Massen produzierbar. Ihre Stärke liegt in einer sehr, sehr hohen rel. Kopfanzahl.

Treffen beide Einheitentypen aufeinander, so gewinnen die mittelmäßigen Einheiten. Die rel. Kopfzahl einer Massenarmee ist zwar gewaltig, jedoch hat eine mittelmäßige Armee selber eine vergleichsweise hohe rel. Kopfzahl, die zumindest dafür ausreicht, ein Überrennen durch die Massenarmeen zu verhindern. Ihrem einzigen Vorteil beraubt, fällt die Massenarmee in den folgenden Runden sehr schnell den stärkeren Einheitentypen zum Opfer.

Massenarmeen schlagen EliteeinheitenBearbeiten

Eliteeinheiten sind Einheiten auf sehr hohem Level mit ausgezeichneten Attributwerten. Jedoch sind sie wesentlich teurer im Unterhalt und viel länger in der Produktion, so dass diese starken Einheiten nur in relativ kleinen Truppen in Wailan umher laufen. Ihre relative Kopfanzahl ist dem entsprechend sehr gering.

Massenarmeen sind von den bloßen Einheitenwerten die schlechtesten Armeen, aber auch die billigsten und - der Name sagt es schon - in Massen produzierbar. Ihre Stärke liegt in einer sehr, sehr hohen rel. Kopfanzahl.

Treffen beide Einheitentypen aufeinander, so gewinnt die Massenarmee. Die Eliteeinheiten mögen zwar besser sein, jedoch haben sie als relativ kleiner Trupp keine ausreichene Attackenzahl, um es gegen eine solche Übermacht aufzunehmen, zum anderen hat die Massenarmee ein Vielfaches an Attacken und den Vorteil ihrer rel. Kopfanzahl auf ihrer Seite.

Besondere EinheitentypenBearbeiten

Neben den Standardeinheiten, wie zum Beispiel Goblins und Orks, kann man durch Entdeckungen weitere Einheitentypen in seine Truppen aufnehmen.
Zu diesen Einheitentypen gehören für jede Rasse eine Unterstützungstruppe und ein gewaltiges Monster.

Ruhm durch SchlachtenBearbeiten